top of page
Meridian Dehnung am Bein, Shiatsu Behandlung, Shiatsu Praxis, Dana Martelli, Schaffhauserplatz, Zürich

Was ist Shiatsu?

Was ist Shiatsu?

Shiatsu ist eine in der Schweiz offiziell anerkannte und ganzheitliche Methode der Komplementärtherapie mit einer eidgenössisch anerkannten Berufsausbildung.

Der Begriff Shiatsu ist japanisch und bedeutet auf Deutsch Fingerdruck, was interessant ist, denn im Shiatsu wird nicht mittels Druck, sondern mittels Lehnen des Eigengewichts der Behandelnden gearbeitet. Zudem wird in Shiatsu-Behandlungen nicht nur mit Fingern, sondern auch mit den ganzen Händen, Handballen, Ellbogen, Knien und Füssen behandelt. Der Druck variiert je nachdem, was gerade angezeigt ist. Die Berührung kann auch sehr fein sein. Eine Behandlung kann dynamisch, aber auch sehr ruhig verlaufen.

 

Diese Methode hat ihre Wurzeln in der traditionellen fernöstlichen Philosophie (Daoismus) und Gesundheitslehre (Meridianlehre, Wandlungsphasen-Modell, Yin  und Yang). Heute ist Shiatsu weltweit verbreitet und entwickelt sich ständig weiter.

Ist Shiatsu eine Massage?

Shiatsu hat mit der Massage gemeinsam, dass mit Berührung am Körper behandelt wird. Es kann sich, je nach angewendeter Technik, manchmal auch wie eine Massage anfühlen. Shiatsu unterscheidet sich jedoch in vielem von einer Massage, unter anderem in der Befunderhebung, in der Technik und nicht zuletzt, dass im Shiatsu am bekleideten Körper und Klassischerweise auf einer Matte am Boden behandelt wird.

Im Shiatsu werden Sie als Mensch ganzheitlich betrachtet

Es wird also nicht nur dem körperlichen Wohlbefinden, sondern Ihrer gesamten Situation Beachtung geschenkt. Denn Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit und Beschwerden. Damit wir uns gesund fühlen, brauchen wir neben körperlichem Wohlgefühl seelische Ausgeglichenheit sowie das Empfinden von Verbundenheit. Allfällige Beschwerden oder Krankheiten werden im Shiatsu nicht isoliert - z.B. als lokale Erkrankung eines Organs - betrachtet, sondern als Ausdruck eines energetischen Ungleichgewichts eines Menschen. Heilung bedeutet somit, wieder in Balance zu kommen und zwar auf allen Ebenen. 

»Der Körper ist die Bühne, auf der sich das Leben abspielt.«​


– aus: »Das Achtsamkeits-Übungsbuch « von Weiss, Harrer, Dietz –

Wenn wir im Einklang mit uns, unserer Umgebung, der Natur und der Welt im Allgemeinen leben, fliesst die Energie in uns harmonisch und wir fühlen uns  gesund und vital. Erleben wir Schwieriges - z.B. einen Schicksalsschlag - oder sind wir über eine längere Zeit Stress ausgesetzt, kann dies den Energiefluss aus dem Gleichgewicht bringen. Vielleicht bemerken wir eine Zeit lang nichts davon, aber oft zeigt sich uns dieses Ungleichgewicht irgendwann z.B. in Form von Unzufriedenheit, chronischer Müdigkeit, Unlust oder in Form von körperlichen Beschwerden. Wenn wir nichts dagegen unternehmen, können Erkrankungen oder Lebenskrisen auftreten.

Shiatsu bringt Sie in Balance

Im Shiatsu werden Sie mit aufmerksamer und achtsamer Berührung mit Fingerspitzen, Handballen, Ellbogen, Knien und Füssen am bekleideten Körper behandelt mit dem Ziel, Ihren Energiefluss zu harmonisieren. In der Geborgenheit und Ruhe der Shiatsu-Behandlung finden Sie die  Möglichkeit, bei sich anzukommen, Ihre Eigenwahrnehmung zu verfeinern und neue Kräfte zu sammeln, so dass Sie wieder mehr ins Gleichgewicht kommen können.

Shiatsu zur Prävention oder bei Beschwerden 

Da im Shiatsu der Mensch als Ganzes betrachtet wird, wirkt es regulierend auf allen Ebenen, also auf Körper, Geist und Seele.

Oft macht es Sinn, nicht erst abzuwarten bis Beschwerden auftauchen oder diese sich arg verschlimmern, sondern sich vorbeugend und regelmässig eine Behandlung zu gönnen, damit es gar nicht dazu kommt.

bottom of page